Welche Regeln gelten für Kinder und Jugendliche?

Teilnehmen können:

  • Kinder unter 6 Jahren, die über eine negative Test-Bescheinigung einer Kinderbtreuungseinrichtung verfügen, oder deren Eltern beim Empfang der Startunterlagen versichern, dass sie ihr Kind drei Mal pro Woche mittels Selbsttests negativ auf das Coronavirus getestet haben.
  • Kinder ab 6 Jahren, die noch nicht eingeschult sind und einen anerkannten negativen Testnachweis in schriftlicher oder elektronischer Form beim Empfang der Startunterlagen erbringen. Die Identität ist zum Abgleich anhand eines amtlichen Identifikationsdokuments nachzuweisen.
  • Geimpfte oder genesene Kinder. Der Nachweis ist beim Empfang der Startunterlagen in schriftlicher oder elektronischer Form zu erbringen. Die Identität ist zum Abgleich anhand eines amtlichen Identifikationsdokuments nachzuweisen.
  • Schülerinnen und Schüler von 6 Jahren bis 12 Jahren und drei Monaten, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen. Der Nachweis ist beim Empfang der Startunterlagen in schriftlicher oder elektronischer Form zu erbringen. Die Identität ist zum Abgleich anhand des Schülerauseises oder eines amtlichen Identifikationsdokuments nachzuweisen.
  • Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen und zusätzlich einen anerkannten negativen Testnachweis in schriftlicher oder elektronischer Form beim Empfang der Startunterlagen erbringen. Die Identität ist zum Abgleich anhand des Schülerauseises oder eines amtlichen Identifikationsdokuments nachzuweisen.

Wenn ein Kind nicht über einen Schülerausweis, oder ein amtlichen Identifikationsdokument verfügt, kann ersatzweise ein Identifikationsdokument eines Erziehungsberechtigten herangezogen werden.